Zurück
zur Website

Die Weihnachtsmärkte in Wien warten schon!

Von A wie Advent bis Z wie Zuckerwatte

Die Weihnachtsmärkte in Wien warten schon!

Kunsthandwerk, Zuckerwatte, Punsch, und natürlich leuchtende Kinderaugen — bei einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ist für die ganze Familie etwas dabei. Die Wiener Weihnachtsmärkte, oft auch Christkindlmärkte genannt, bieten ein abwechslungsreiches Programm für die Vorweihnachtszeit.

Insgesamt 19 öffentliche Weihnachtsmärkte in allen Größen und Stilen haben 2016 wieder in Wien ihre Zelte aufgeschlagen. Sie alle bieten unterschiedliche Dinge an, je nach Geschmack kann man einen oder gleich alle besuchen. Der Eintritt ist natürlich immer frei!

Wiener Weihnachtstraum am Rathausplatz

Die klassische und definitiv bekannteste der Weihnachtsmärkte ist der Wiener Weihnachtstraum am Rathausplatz. Mit mehr als 150 Ständen ist der Christkindlmarkt beim Rathaus einer der größten in Wien. Neben leckerem Essen, Punsch, Glühwein und Zuckerwatte gibt es hier auch Kinderspielzeug sowie kleine Aufmerksamkeiten und Weihnachtsgeschenke aus Glas, Textil, Holz etc. zu erstehen.

In der Volkshalle im Inneren des Rathauses können Kinder Lebkuchen dekorieren und einen Brief an das Christkind verfassen. Im südlichen Teil des Rathausparks können BesucherInnen auf zwei großen Eisflächen, die mit Eiswegen verbunden sind, ihre Runden drehen.

Erstmals gibt es für den Weihnachtstraum auch eine App, mit der sich Kinder von einer kleinen Elfe durch die Wintermärchenwelt führen lassen können.

Tradition und Brauchtum auf dem k.u.k. Weihnachtsmarkt

Nicht nur das Grand Ferdinand in Wien liebäugelt mit der Eleganz der Jahrhundertwende. Der k.u.k. Weihnachtsmarkt auf dem Michaelerplatz setzt auf geschmackvolle, weiß lackierte Stände statt der gewöhnlichen braunen Buden, sowie Kunsthandwerk und handgemachte kulinarische Spezialitäten.

Der Markt bei der Hofburg bietet nostalgisches Spielzeug aus Holz und Blech statt Plastikzeug, Mariazeller Lebkuchen und Brauchtumsgebäck statt Massenware, sowie handgefertigte Weihnachtskrippen von gelernten Krippenbauern. Ein spezielles Schmankerl auf dem k.u.k. Weihnachtsmarkt ist der Schokoladengugelhupf mit Marzipankern, der eigens für den Markt kreiert wurde.

Viele der Betriebe, die hier Stände betreiben, sind sogar ehemalige Hoflieferanten! Jeden Dienstag und Donnerstag können BesucherInnen um 17 Uhr dem Turmblasen auf dem Michaelerplatz lauschen

Weihnachtsmärkte für jeden Geschmack

Klassiker unter den Wiener Weihnachtsmärkten sind inzwischen auch der Weihnachtsmarkt am Spittelberg, der auf eine Mischung von Kultur und Kulinarik setzt, sowie das Weihnachtsdorf am Uni-Campus/Altes AKH mit seiner Kindereisenbahn und dem winterlichen Kinderkarussell.

Beim ArtAdvent am Karlsplatz dreht sich, wie der Name bereits vermuten lässt, alles um Kunst und Handwerk. Außerdem ist die Gastronomie zu 100 Prozent Bio, damit man bei gutem Gewissen schlemmen kann.

Aber Achtung, der Advent dauert natürlich nicht ewig. Also am besten schnell noch einen Kurztrip nach Wien einplanen, im Grand Ferdinand buchen, und von der zentralen Lage des Hotels am Ring bequem die Weihnachtsmärkte Wiens erkunden!

Fotocredit: Bild 1: © WienTourismus/Christian Stemper, Bild 2: ©WienTourismus/Heinz Angermayr
Schubertring 10-12, 1010 Wien
welcome@grandferdinand.com

Grand Ferdinand

+43 1 91 880

Meissl & Schadn

+43 1 90 212

Gulasch & Söhne

+43 1 91 880 500

Grand Étage

+43 1 91 880 920
Oder rufen Sie uns an!

Exklusiv
buchbar auf

 airbnb 

Newsletter abonnieren und
10 % Rabatt
auf die nächste Buchung erhalten!